9.1.13

MMM 9.1.13




Heute trage ich mein neues Knipkleid, aus der Januarausgabe, hier schonmal erwähnt. Das Schwesterkleid zu dieser Tunika, mit einteiligem Rockvorderteil und längeren Ärmeln, den eigentlichen Schnitt gibt es leider nicht auf der Homepage.
Ich finde es ganz ok inzwischen, anfänglich hab ich etwas gemeckert über den Schnitt. Ich habe das Oberteil enger gemacht, die Wickel-Teile weiter überkreuzt und etwas nach unten gezogen, jetzt passt es. Ich muss leider dauernd die Versäuberung des Ausschnittes wieder reinklappen (Stichwort Zupfkleid). Der wird mit einem gefalteten Streifen versäubert, was sehr ordentlich aussieht auch im ausgeklappten Zustand, aber eigentlich sollte ich ihn wohl doch noch feststeppen. Alternativ könnte man die Oberteile doppeln, das würde aber wahrscheinlich der Kräuselung in der Schulternaht verderben. Oder breite Belege machen. 
Die Kräuselung an der vorgezogenen Schulternaht ist mein persönliches Highlight bei dem Schnitt, eine Prise 40er Charme, in echt sieht man es besser, ehrlich.
Und eigentlich ist das Kleid dunkelblaugrau, die Farbe kommt garnicht rüber, naja...es handelt sich um Viskosejersey vom Stoffmarkt.
Mein erster Gedanke beim Anziehen war: Huch, das sind aber viele Punkte! Ich sollte mich langsam drauf einstellen, daß es immer einen Überraschungsmoment geben wird wenn ich ein neues Kleid zum ersten mal anziehe, hihi!
Schnitt: Knip Januar 2013
Änderungen: Oberteil enger gemacht
Würde ich den Schnitt nochmal nähen: Ja, schon. Aber planen tu ich das akut erstmal nicht.

Alle anderen sind hier zu finden: MeMadeMittwoch am 9.1.13 mit Julia, heute im Putzfee Kleid ;-)

Kommentare:

  1. Sehr schön!Schnitt und Stoff.

    Liebe Grüße von Susan

    AntwortenLöschen
  2. das kleid ist sehr hübsch geworden!so eins würde ich glaub ich auch selbst haben wollen:-)
    bzgl deine versäuberung und besätze.
    warum nähst du sie nicht von hand an?ich finde es einfacher und besser als alles doppeln.
    ich mache sowas immer mit Sulky-seidenfaden von gütterman- es ist sop weich und dünn,dass man es von aussen nicht sichtbar ist.

    AntwortenLöschen
  3. Siehste, verbessern kann man jeden Schnitt, und eben auf die eigenen Bedürfnisse anpassen. Genau deshalb kann man dann eine Serie hinlegen, mit immer wieder neuen Stoffen. Den finde ich übrigens total schön, so in dunkelblaugrau-weiß sind auch Punkte richtig erwachsen.
    Du solltest das dicke vor dem paulinchen unbedingt streichen. :)
    Klasse schaust du aus!

    AntwortenLöschen
  4. Oh, wie schön das kleid geworden ist! Wenn es dir nicht mehr gefallen sollte, ich nehme es gerne. Und Punkte liiiiiiiiiiiiiiiebe ich sowieso.
    Liebe Grüße von
    Bettina

    AntwortenLöschen
  5. Das gefällt mir sehr schön! LG Lotti

    AntwortenLöschen
  6. Dein Kleid find ich sooo schööön!
    Du machst echt ne gute Figur darin, klasse.
    Ich muss nun auch endlich mal was in Punkte nähen, menno. Bissel Mut zum Tragen muss man schon haben.

    Liebgruß Doreen

    AntwortenLöschen
  7. Tolles Kleid, betont Deine Figur auf das allerschönste!

    LG Gaby

    AntwortenLöschen
  8. Das Kleid ist toll geworden, würde ich auch sofort anziehen. LG Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Kein einziger Punkt zuviel. Wunderschön!
    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  10. Gefällt mir sehr gut, Dein Punkte-Kleid - auch die Passform ist sehr schön!!

    Liebe Grüße,
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  11. Huch, was sind das viele Punkte! *grins*

    Hübsch! Schöner Ausschnitt, guter Sitz - viel Spaß damit!

    AntwortenLöschen
  12. Wow, das finde ich ja wieder superschön! Sowohl Stoff als auch Schnitt (wie er jetzt ist).
    Ich drücke die Daumen, dass sich der Stoff nicht so schnell "verwäscht".
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  13. Sooo viele schöne Punkte, das ist doch eine tolle Überraschung!
    Wunderschönes Kleid und ein toller Schnitt!

    AntwortenLöschen
  14. Punkte, sehr gut! Mehr davon :-)
    Ein sehr schönes Kleid und gerade mit dem Stoff etwas besonderes, obwohl ja eigentlich ganz schlicht! Chapeau!
    Lieben Gruß
    Cati

    AntwortenLöschen
  15. Gefällt mir sehr gut, würd ich sogar selber tragen. Muss mich mal um das Heft bemühen...
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  16. Na, du bist ja auch von der ganz schnellen Truppe- aber habe ich etwas Anderes erwartet? Nicht wirklich! :o)
    Ein schönes Kleid ist es geworden. Ich mach mich dann so langsam auch mal an meine Knip-Projekte!
    Liebe Grüße,
    BuxSen

    AntwortenLöschen
  17. Ich finde die Anzahl an Punkten genau richtig :-) Sehr sehr hübsch!

    Liebe Grüße,
    Sinje

    AntwortenLöschen
  18. Wow! Das sieht richtig toll aus!

    Liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Kleid ist toll!
      Wegen des Streifens weiß ich auch immer nicht, vielleicht doch lieber breiter und einfach legen? Dann klappt es nicht so leicht auf. Beim versäubern des Streifens kann man den Differenzialtransport bei der Ovi etwas stärker einstellen dann wirds minimal gerafft. Handnähte bei Jersey, wenn er dünn und sehr dehnbar ist finde ich schwierig.
      Viele Grüße
      Julia

      Löschen
  19. Superschönes Tupfenkleid, gefällt mir prima.
    Lg Elke

    AntwortenLöschen
  20. Ein prächtiges Kleid! Es steht Dir wie immer ausgezeichnet. Außerdem: Punkte kann man gar nicht genug haben :-)

    LG
    Steffi

    AntwortenLöschen
  21. Dafür, dass du erst mal genug von Jerseykleidern hast, ist dieses aber ein besonders schönes Exemplar geworden!!
    Ich mache am liebsten breite, mit Einlage verstärkte Belege für die Ausschnitte....

    AntwortenLöschen
  22. hübsch, hübsch das kleid mit den vielen punkten. :)
    lg mickey

    AntwortenLöschen
  23. Toll, so ein hübsches Jerseykleid hätte ich auch gerne!! Gefällt mir sehr,
    lG Christina

    AntwortenLöschen
  24. Ein ausgesprochen schönes Kleid-steht dir fabelhaft.

    LG Ingrid

    AntwortenLöschen