1.1.14

WKSA-Finale vom 22.12.2013

Hier das Finale des Weihnachtskleid-Sew-Alongs, wie die anderen Teile erschienen auf dem MMM-Blog.
Hier die Links zu den Originalposts mit allen Teilnehmern:

Teil 1
Teil 2
Teil 3
Teil 4
Teil 5 
Finale


Herzlich willkommen zum diesjährigen Weihnachtskleid-Finale!



Wir haben es geschafft, trotz aller Unkenrufe und Anti-Stress-Gedanken haben wir unser Weihnachtskleid fertig genäht und sind glücklich damit! Das seid ihr doch, oder? 
Ich bin es jedenfalls. Mein Kleid ist vorgestern fertig geworden und ich habe sofort im Kopf sozusagen durch meinen Stoffvorrat gewühlt, welcher Stoff sich noch für diesen Schnitt eignen würde. 

Ich finde vor allem den Rock schön, und das Oberteil ist auf alle Fälle sehr bequem. Leider hat der Ausschnitt offensichtlich etwas nachgegeben oder er war doch zu Beginn schon zu weit, jedenfalls müsste ich ihn dringend enger nähen, ohne Jacke drüber würden mir die Ärmelchen immer rutschen, aber ohne Jacke ziehe ich das Kleid dieses Weihnachten sicher nicht an, das kann also bis 2014 warten. 



Am Kleid habe ich in dieser Woche den Reissverschluss eingesetzt und den Saum genäht, nach dieser Methode von Ella Mara, (Natürlich NACH Abrundung des abgehangenen Saums) ich hatte nämlich erstaunlicherweise gar kein Schrägband da.



Die schwarze Glitzer-Jacke habe ich noch ein Stück gekürzt, so hat sie was von einer kurzen Strickjacke, das passt genau. Und für drunter habe ich mir einen Unterrock genäht. 



Ich habe sowas wie einen Petticoat light gemacht, zwei Bahnen angekräuselter Tüll übereinander machen schon immerhin die Idee eines Effekts. Der Tüll ist jetzt leider alle, etwaige Veränderungen in Richtung "der Gerät" muss ich ebenfalls auf das nächste Jahr verschieben. Das mit der äußerst dekorativen Spitze war übrigens keine gute Idee, die fällt auf dem rauen Tüll quasi gar nicht, nun ja. Wieder was gelernt. Ich könnte sie ja noch mit Satinschrägband einfassen, puh…



Apropos "Der Gerät", habt ihr schon gesehen, das Cat von Allures-Coutures eine Abstimmung zum #nähnerdwort des Jahres auf ihrem Blog durchführt? Da wollen wir doch mal dringend alle mitmachen.
Ich bin immer noch unentschlossen und schwanke zwischen Lemmingschnitt, Nähnerd und dem schönen Dodokleid. Oben rechts auf Cats Blog könnt ihr Eure Wahl noch bis Dienstag anklicken, ich bin gespannt!



Leider ist das Tragefoto nicht bei den Nominierungen gelandet, deswegen gibt es heute auch keins, ätsch! Nein, Quatsch, das gibt es erst heute nachmittag, ich werde heute morgen, fast schon Tradition, in der Kinderchormatinee mitspielen die hier immer am 4. Advent stattfindet und mein Kleid dabei einweihen. So mit Oboe in der Hand wird das Foto bestimmt viel festlicher. Dann ist wirklich fast Weihnachten, ich freu mich schon!
Edit: Nur ein Foto aus der Kirche, war etwas zu dunkel:




Mein Mann fand meine Haare vom Winde zerzaust. Soso. An der Jacke prangt übrigens mein tatsächlich noch gefundener blinkender Weihnachtsbaumanstecker.



An Heiligabend wird bei uns morgens der Baum geschmückt, und dann wandert vielleicht das Minikleid aus dem Logo auch an die Tanne. Bisher schmückt es seit dem Fototermin das Esszimmer. Abends werden wir mit der Familie meines Bruders und meinen Eltern schön essen und bescheren, so zwischen den Gottesdiensten, die gehören für uns dazu. 
Dann folgen an den Tagen drauf noch drei Familientreffen, die aber auch immer sehr gemütlich sind, ich bin ein Familienmensch und freue mich sehr auf meine Lieben. Dazwischen hätte ich nicht übel Lust, mich ans Zuschneiden für eine Variante des Weihnachtskleides zu machen, mal sehen. Hach, Weihnachten, ich freu mich!


Ich wünsche Euch und Euren Familien eine schöne und besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr!!!



1 Kommentar:

  1. Ein schönes kleid! Gefällt mir mit der Jacke sehr gut!
    LG Mary

    AntwortenLöschen