4.6.14

MeMadeMittwoch am 4.6.2014

Eigentlich wollte ich Euch heute ein Remake des Fotos mit der alten Lok von hier präsentieren, das hat nicht ganz geklappt, LOL. Am Samstag waren wir auf einem Dampfzugspektakel und sind sogar mitgefahren, aber da sind natürlich viel zu viele Leute, als daß man schicke Outfitfotos vor alten Lokomotiven machen könnte...



...oder halbwegs entspannt in die Kamera gucken kann. Aber jetzt zum Gewand. "Schon wieder ein dunkelblaues Jerseykleid, wie langweilig!" höre ich euch schon rufen, ja langweilig, und ich wohne praktisch darin! Ich liebe es!! Der Stoff hat nicht gereicht, deswegen hat es einen breiten grauen Saum bekommen müssen und wenn die Not die Idee nicht geboren hätte, müsste ich das wohl extra so machen, denn ich finde es genial! Aber von vorn:
Wie schon erwähnt passe ich immer noch halbwegs in viele meiner Jerseykleider, was ein Glück! Und wenn ich ehrlich zu mir bin ist dieser Schnitt aus 2012 der, den ich am häufigsten trage, evt. auch der den ich am häufigsten genäht habe? 3 Kleider mit Ärmelchen (letztes Jahr gab es noch ein dunkelblaues) trage ich sommers wie winters, dann mit Jacke und Stiefeln, das rotgemusterte ohne Ärmel ist ideal für den Sommer, allerdings mag ich das Muster nicht so furchtbar gern.
Jetzt, im entspannten Zuhausebleibmodus trage ich sowieso eigentlich nur Bequemkleider, mit denen kann man sich nachmittags auch mal ins Bett legen und überhaupt, da musste noch so eins her, ohne Ärmel.


Ein Meter blauer Jersey, fliessend, weich, aus BW mit Elasthan nehme ich an, hat gereicht für eine gekürzte ärmellose Version. Ich habe am Oberteil ein bisschen in alle Richtungen zugegeben, nicht viel, der Stoff gibt gut nach. Für den Saum hatte ich nur dünnen Viskosejersey in einer passenden Farbe, den habe ich doppelt genommen, einfach ein breites Stück zum Ring geschlossen, in der Mitte gefaltet und als Saum angenäht.
Dazu trage ich selbstverständlich Leggings :-) und eine taupefarbene Jerseyjacke ohne Verschluss, ein  schnelles Überzieherle, auch nach Knip, schon älter.


Noch eine bunte Kette dazu und schon ist man für eine Dampfzugfahrt fast schon overdressed.

Alle anderen in blauen und nichtblauen Kleidern finden sich heute mit Lucy im Pagodenkleid (ich habe auch eins, aber in rot!) auf dem MMM-Blog

Kommentare:

  1. Steht Dir super, schöner Schnitt! Das Rote mag ich auch......
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Gefällt mir gut. Das Taubefarbene finde ich wunderschön.
    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  3. Das steht dir wunderbar, ein schönes Blau und der breite Saumabschluß ist klasse. Da sieht man mal wieder, dass bequemes auch gut aussehen kann, was auch an deinem übrigen Styling mit Schuhen passend zur Jacke und Halskette liegt.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen