22.2.15

Frühlingsjäckchen-Knit-Along: Erster Zwischenstand

Das letzte Treffen habe ich leider verpasst, ich reiche also als erst mal das Ergebnis der Musterüberlegungen nach:


Die Strickmuster die ich im ersten Post vorgestellt hatte gefallen mir eigentlich alle so gut, daß ich sie gerne stricken würde. Am liebsten hätte ich mich gleich an die Ringelstrickjacke gemacht, es kostete mich drei Tage Überlegungen, welche Wolle hierfür wohl am geeignetsten wäre. Ich hatte gerade meine Wollvorräte aussortiert und es war ein großer Korb voll mit Resten und älteren Knäueln ohne bestimmtes Ziel dabei rausgekommen. Wenigstens die Hälfte irgendwie daraus zu bekommen wäre nett gewesen, aber das klappt nicht ohne großes Zukaufen, was angesichts der in Jackenmenge gekauften Vorräte nicht wirklich sinnvoll ist. Erstmal wegstricken, dann neu kaufen.


Leider lässt sich die Wolle nicht fotografieren, es ist dunkler als auf dem dritten Bild, aber heller als auf dem ersten. Das in der Mitte ist viel zu blau.
Um auf die gewünschte Maschenprobe zu kommen, stricke ich mit 3,5er Nadeln. Dazu muss man wissen, daß ich normalerweise genau eine halbe Nadelstärke größer stricken muss als auf der Wolle angegeben, das wäre also bei Cotton Merino 4,5 statt 4. Jetzt mit den 3,5er-Nadeln wird das Gestrick schön dicht und glatt, das passt sehr gut zur Jacke. Und sieht ganz anders aus, als bei meiner ersten (unverbloggten) Jacke aus der gleichen Wolle.


Das Bündchen wird quer gestrickt, mit verkürzten Reihen um einen leichten Peplum-Effekt zu erreichen. Jetzt geht es glatt rechts weiter, sehr entspannend.

Wieweit alle anderen sind, kann man hier nachlesen.



Kommentare:

  1. Uhi sieht schon gut aus, gefällt mir und werde ich mal auf die Liste setzen :)
    lG Melanie

    AntwortenLöschen
  2. Sehr sehr schön. Überlege schon wieder zwecks des buches. Der Wille ist sooo schwach.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  3. Das Modell Angie finde ich unheimlich hübsch, auf deine Jacke freue ich mich daher schon.
    Ich stricke die Cotton Merino auch mit NS 3,5 und finde damit das Maschenbild am schönsten.
    Ich wünsche dir weiter gutes Gelingen.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Schon das Bündchen sieht total schön aus! Quer gestrickt mit kleinem Lochmuster, das ist mal was ganz anderes ...
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
  5. Dieses Bündchen ist superschön! Bin schon sehr gespannt aufs Weitere. Dank Deines ersten Posts bin ich zu diesem tollen Buch von K.H. gekommen :)
    liebe Grüße Dodo

    AntwortenLöschen
  6. Da hab ich schon am Bündchen erkannt, dass es eines der tollen Hargreaves-Designs ist. Viel Freude noch beim Stricken!
    Linnea

    AntwortenLöschen
  7. Peplum-Effekt ist aber auch ein schönes Wort :)

    AntwortenLöschen
  8. Hach noch ein Post wie dieser und das Buch zieht bei mir dann auch ein. Dein Anstrick gefällt mir ausgesprochen gut und ich mag die Muster von Kim Hargreaves zu gerne.
    LG Mirella

    AntwortenLöschen
  9. Das Muster sieht echt klasse aus. Cooler Effekt mit dem Querstricken.
    Erfolgreiches weiterstricken.
    lg Elke

    AntwortenLöschen
  10. Ich hatte die Cotton Merino auch mit 3,5 Nadeln gestrickt. Schade, dass die Farbe unfotographierbar ist. Auf den Schößcheneffekt bin ich gespannt. LG

    AntwortenLöschen