18.2.15

Grünkariertes Wickelkleid am MeMadeMittwoch


Neulich gab es bei Stoff und Stil im Ausverkauf einen netten grünkarierten Baumwollstoff. Bei mir angekommen fand ich ihn nicht mehr so supertoll wie im Katalog, aber noch ganz gut. Ich habe den Verdacht, daß die Katalogfotos von Stoffundstil manchmal im Weissbereich hochgedreht werden, also daß leicht ecrufarbige Hintergründe reinweiss erscheinen. Falls einer von den Stoffundstil-Leuten mitliest: Das ist nicht ganz fair! 


Nun gut, dieser Stoff war also nicht grünweiss sondern grün-ecru kariert, ging gerade noch. Ansonsten ist er leicht aber nicht zu dünn und mit Elasthan, also ideal für Kleider geeignet. Ich habe hin und her überlegt, was er werden könnte und dachte zunächst an ein Hemdblusenkleid.


Beim Durchblättern meiner Knipmode-Hefte stiess ich irgendwann auf diesen hier, ein Wickelkleid mit Prinzessnähten. Große Liebe! Nachwievor brauche ich Kleider, die zum Stillen taugen und ich mag jetzt auch nicht überall Knopfleisten dranbasteln. Im Übrigen strapaziert das Aufknöpfen manchmal die Geduld von Klein-Konstantin so sehr, jaja, schimpft mich Weichei...soll doch nicht so weinen müssen, der arme Kerl.


Wickelkleider sind heikel, viele von Euch wissen was ich meine. Der Ausschnitt neigt bei den meisten zum Klaffen (wenn man eine Körbchengröße B aufwärts hat...) und mich hat auch immer der aufschwingende Rock gestört, deshalb nähe ich am liebsten Kleider mit Wickeloberteil aber geschlossenen Röcken. Der Schnitt hier gefiel mir aber so gut, daß ich ihm eine Chance geben wollte. Der grünkarierte Stoff war ja nun kein Streichelstoff, insofern ein guter Testlauf.
Und siehe da, das könnte was werden mit uns. Die Prinzessnaht hat wenigstens die Option, dem Busen genügend Platz zu geben. Ich hatte beim Anpassen vergessen, den Brustpunkt nach unten zu verlegen und musste dann aus der Nahtzugabe rauslassen was ging. Es passt jetzt, klafft kaum, mit Unterhemd geht es gut. 

Beim Vergleich des Schnittmusters mit meinem Basisschnitt wunderte ich mich, daß die Schulternaht beim Kleiderschnittvorderteil wo ganz anders liegt als auf meinem Basisschnittteil. Kurz dachte ich, ich müsste alles ändern, aber dann fiel mir auf, was das mit dem Oberteil machte: Die Schulternaht kam beim Kleiderschnitt weiter innen (Richtung Mitte des Kleides) raus, das Teil muss also etwas nach aussen "gebogen" werden zum Annähen, dadurch wird der Halsausschnitt etwas gekürzt und legt sich so besser an. Coole Idee! Wenn ich die Arme nicht bewege klappt es wirklich gut.
Wahrscheinlich versuche ich bei einem nächsten Modell mal einen Trick, ich verrate aber noch nicht was. 
Den Kragen finde ich sehr schick, er gibt dem ganzen auch einen Tick Vintage-Feeling, zusammen mit dem weiten Rock.


Für den Beleg hat der Stoff nicht mehr gereicht, ich habe einen jeansblauen Stoffrest dafür genommen, das schien die einzige Farbe zu sein, die passt. Leider sind die Bindebänder auch ein bisschen der Stoffknappheit geschuldet zu kurz, ich binde es jetzt auf der Seite, hinten oder vorne wäre besser. Ich könnte vielleicht noch ein Stück ansetzen, es ist nur eins der Bänder knapp.


Das Kleid liess sich leicht und flott nähen, Änderungen (Schulterbreite, Brustweite und -höhe und Rocklänge) hab ich gut vornehmen können. Gestern Abend und heute morgen schnell durchgerattert und gleich angezogen.

Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit dem Kleid, Strickjäckchen drüber und es reichte schon wieder zum rausgehen. Hei, heute waren es hier schon vier Grad! Es wird Frühling, als nächstes nähe ich eine Latzhose für die Gartenarbeit (das ist kein Witz)

Schnitt: Knipmode 4 /2007 (sorry)
Stoff: 2,5m Baumwolle mit Elasthan von Stoffundstil
Schwierigkeitsgrad: einfach
würde ich nochmals nähen: Ja! Hab auch schon einzwei Stoffe im Auge


Und weil heute Mittwoch ist hänge ich mich noch an den MMM-Blog dran, das Kleid von Kirschenkind hätte ich auch sofort genommen, dunkelblau, Vintage, Knopfleiste, MEIN Beuteschema!!

Kommentare:

  1. Sehr schön, ich mag besonders den Kragen und das Oberteil sitzt super! Bin gespannt auf die Latzhose :-)
    LG kik

    AntwortenLöschen
  2. Sehr süß und auch schon so frühlingshaft!
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Ein sehr schönes Kleid, steht Dir sehr gut! Deinen Farbeindruck von SToff und Stil kann ich bestätigen, manchmal ist man dann doch etwas enttäuscht dass einem kein weiss entgegenleuchtet. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  4. Tolles Kleid! Auch wenn der Stoff kein Streichelstoff ist, steht er dir und passt super zum Schnitt.
    Viele Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  5. Wirklich sehr schön und ne tolle Passform. Vielleicht sind die Prinzessnähte der Schlüssel zum Erfolg gegen das Klaffen.

    LG Luzie

    AntwortenLöschen
  6. Schönes Kleid, das wunderbar zu dir passt!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Ein wirklich sehr gelungenes Kleid und auch ich freue mich schon auf die Latzhose ;)

    AntwortenLöschen
  8. Ich bin begeistert. Das Kleid kleidet dich sehr gut.

    Schönes Wochenende,
    Anja

    AntwortenLöschen
  9. sehr sehr schön geworden.
    Konstantin ist ein herrlicher Name. Ich bin damit nicht "durchgekommen".
    Jetzt haben wir einen (aber mittlerweile achtjährigen) Julius. :)
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einen Julius haben wir auch, unsrer ist sieben ;-)

      Löschen
  10. Streichelstoff oder nicht- ein schönes Kleid!
    Und nach welchem Schnitt nähst du deine Latzhose? Ich hab hier nämlich immer noch den Schnitt von der Landlust herumfliegen.
    Liebe Grüße,BuxSen

    AntwortenLöschen