8.7.15

MeMadeMittwoch am 8.7.2015


Es gibt ja so Schnitte, die einem beim Durchblättern eines neu erscheinenden Heftes sofort ins Auge fallen. Bei der Knip sind gefühlt die meisten Schnitte doppelt präsentiert, da kann man das Kleidungsstück schön in mehreren Varianten, in der Regel aussagekräftig präsentiert, begutachten.
Die schönen Sachen werden auch sofort entdeckt und dann teilweise in den Blogs rauf und runter genäht. Manche Schnitte sind über Jahre hinweg beliebt (besonders frustrierend für die, die nicht an das entsprechende Heft kommen).
Aber neulich musste ich feststellen, dass es auch Schnitte gibt, die man die ganze Zeit übersehen hatte.


Ich suchte einen Schnitt für ein Sommerkleid, unkompliziert, mit überschnittenen Schultern und gewickeltem Oberteil. Ich habe die Schnittübersichten meiner Kniphefte abfotografiert und in einem Ordner auf dem Rechner gesammelt, das erspart mir das Durchgucken der ganzen Ordner. Da stiess ich auf ein Kleid mit genau so einem Oberteil. Das Heft war schnell gefunden, das entsprechende Foto aufgeschlagen, dieses Kleid war mir noch nie weiter aufgefallen.


Bei genauer Betrachtung fand ich es ziemlich genial. Warum hatte ich es denn bisher übersehen? Es ist nur einmal im Heft, in einem dunkelblauen Stoff durch den man die Details nicht so gut erkennt. Schade drum! Aber jetzt hatte ich es ja gefunden. Im Prinzip kann es den Herstellern der Knipmode vielleicht sogar egal sein, ob sich ein Kleid zum Hit entwickelt, nach Verkauf des Heftes haben sie ja nichts mehr von dem Hype um einen Schnitt. Er ist übrigens aus dem Heft Juli 2014, genau ein Jahr alt.


Ich hatte bei Wien2002 ein 10m langes Stück sehr schmalen Jersey-Schlauch erstanden, den wollte ich für den Testballon nehmen. Er ist recht stabil, deshalb habe ich mir die im Schnitt vorgegebenen Dopplungen des Oberteils gespart.
Es könnte einen Tick zu eng geraten sein, aber es trägt sich noch ganz gut.


Leider habe ich beim Anprobieren diesen typischen "neuer Stoff"Geruch wahrgenommen, will sagen, ich habe wohl vergessen des Stoff zu waschen... Mist! Mal sehen, wie sich die Länge nach der ersten Wäsche präsentiert. Zur Not muss ich ein neues Rockteil nähen, etwas Stoff ist noch da.
Die Raffungen sind alle sorgsam in Falten gelegt, das Oberteil bekommt in der Spitze einen Metallring (bei mir ein Rechteck) und wird durch einen kurzen Streifen gefädelt, der in die Seitennaht eingenäht ist. Die Falte im Rockteil wird in der Taille festgenäht, man kann das Kleid also nicht öffnen, alles zugetackert!
Ich finde den Schnitt wunderbar, er macht eine super Figur, mir gefällt diese Raffung total gut.
Ich könnte mir auch eine Variante mit langem Rock (und langen Ärmeln) als Konzertkleid vorstellen, da wünscht man sich ja immer was, was ein wenig was hermacht ohne gleich aufdringlich zu sein.
Die Länge ist hier wie im Schnitt vorgegeben, für mich einen Tick zu kurz. Das nächste mache ich insgesamt etwas weiter und die überschrittenen Schultern könnten etwas enger sein. Ich freu mich schon auf weitere Varianten!!


Alle anderen MMM-Damen (und Herren??) in sommerlichen Outfits finden sich hier

Kommentare:

  1. Dir steht das Kleid super. Das wäre auch ein Kleid für mich. LG Heike

    AntwortenLöschen
  2. Sieht super und sehr edel aus.Und es macht eine gute Form was ich bei anderen Jerseykleidern nach Dauertragen immer ein bißchen vermisse.
    ich kann mir gut vorstellen das dieses Kleid super die Form behält.
    LG
    Stella

    AntwortenLöschen
  3. Das Kleid sieht toll aus. Und es stimmt, manches wird übersehen oder erst später geschätzt. So schimpfe ich auch nicht über ein Nähheft und denke, so ein Mist, nix dabei. Die Zeit kommt irgendwann.
    Jetzt rätsele ich mal weiter wie der Stoff durch den Ring kommt.
    Übrigens gefällt mir so ein schmaler Rock auch gut an dir.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  4. Tolles Kleid und das man es beim ersten mal übersehen hat, ist wohl typisch. Das könnte mir auch passiert sein ...

    Liebe Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  5. Na das Modell in der Zeitung hält ja auch besonders ungeschickt den Arm vor alle interessanten Details des Kleides. Da könnte sich der Fotograf bzw. die Redaktion bei Deinen Fotos echt eine Scheibe abschneiden!
    Das Kleid steht Dir prima und ich drücke Dir die Daumen, dass es sich beim Waschen nicht mehr ändert.

    Liebe Grüße aus Berlin,
    Henriette

    AntwortenLöschen
  6. Das gefällt mir auch richtig gut an dir. Gut dass du es doch noch entdeckt hast. Und in lang sieht es bestimmt auch phantastisch aus.
    LG Lotti

    AntwortenLöschen
  7. Das sieht ganz fantastisch aus! Kleid und Inhalt ;-)
    und bin auf Deine weiteren Modelle gespannt.
    Viel Spaß dabei!

    LG, Barbara

    AntwortenLöschen
  8. Tatsächlich en sehr schönes Kleid das dir sehr gut steht. Gefällt mir sehr sehr gut

    AntwortenLöschen
  9. Steht dir super! Kann ich mir wirklich auch sehr gut in lang vorstellen. Die Raffungen sind wirklich schön und überhaupt ein toller Schnitt für dich.

    AntwortenLöschen
  10. Ein echter Glücksfund!
    Ich freue mich auch auf weitere Varianten von dir. Besonders deine Konzertkleididee würde mich interessieren.
    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  11. Katharina, wie gut, dass das Heft nochmal in die Hand genommen hast. Das Kleid ist wirklich toll. Durch die Schultern und die Metallschnalle ist es ausgefallen aber nicht aufdringlich, genau wie du es beschreibst. Ich drücke Dir die Daumen, dass es nicht einläuft und Du es häufig tragen kannst. LG,Nina

    AntwortenLöschen
  12. das Kleid ist wirklich fesch geworden.

    AntwortenLöschen
  13. Ich bin schockiert, das Heft müsste ich auch noch haben und auch mir ist dieses Kleid überhaupt nicht aufgefallen, obwohl es in der Tat wunderschön ist. Vielen Dank fürs Zeigen.

    AntwortenLöschen
  14. Schön, dass du in dem Schnitt genau die Details gefunden hast, die du dir vorgestellt hast und es steht dir auch ausgezeichnet.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  15. Was für ein schönes Kleid. Toll, dass Du den Schnitt noch entdeckt hast. Jetzt drücke ich ganz fest die Daumen, dass es beim Waschen nicht eingeht!
    LG SuSe

    AntwortenLöschen
  16. Da hast du einen echten Schatz gehoben. Ein Traumkleid ! Ich bin ziemlich beeindruckt, dass du die Ringgeschichte mit holländischer Anleitung hinbekommen hast.
    LG,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  17. Wie toll!!!! Steht Dir sehr gut. Mir geht es auch oft so, dass beim miollenstel mal durchblättern doch noch was entdecke. Lg Ute

    AntwortenLöschen
  18. Das Kleid ist ganz toll! Liebe Grüße, SaSa

    AntwortenLöschen
  19. Applaus! Ein ganz tolles Kleid, steht dir super.

    Aber die Abbildung in der Knip ist ja sowas von schlecht.... Ein dunkler Stoff, bei dem man die Raffungen und Falten gar nicht sieht, und dann hält das Modell auch noch den Arm vor die interessante Stelle. So unprofessionell, unglaublich.
    Schön, da du dass Kleid “entdeckt “hast und hier präsentierst.
    Liebe GRÜßE, Kate

    AntwortenLöschen
  20. Das Kleid steht Dir super !!! Schöner Schnitt. Warum weiter? Es soll doch figurbetont sitzen, oder? Wenn Du es weiter machst, dann aber nur ein klitzekleines bisschen.......

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  21. Sieht toll aus und macht mir Mut, den Schnitt auch auszuprobieren. Ich hatte ihn bisher als "zu kompliziert" aussortiert. LG Doro

    AntwortenLöschen
  22. Sieht toll aus und steht dir ganz super.
    Das Heft habe ich auch hier legen, kann mich nur nicht entscheiden, welche Farbe,,,,2 von den anderen Kleidern habe ich mir schon genäht.
    LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  23. Hallöchen,
    Bin durch dein Konzertkleid heute auf dich gestoßen, wie konnte ich dich bisher nur übersehen?!?
    Für mich ist knip noch ganz unbekannt.
    Gibt es denn die Möglichkeit, auch nur einen Schnitt zu erwerben? Weißt du das zufällig?!?
    Den, von diesem Post find ich total spannend, der könnt was für mich sein. Wir sind bald auf ner Hochzeit eingeladen, da wär das super!!! Vielleicht kannst du mir ja weiterhelfen?
    Liebe Grüße
    Uli

    AntwortenLöschen