30.1.18

Drei Nähte - ein Kleid

Eigentlich habe ich einen großen Respekt vor Kleidern, die komplett ohne Abnäher und Teilungsnähte auskommen, also will sagen, ich traue denen eher nicht über den Weg. Aber neulich habe ich es doch mal wieder probiert und siehe da, mir gefällt es! 

Der Schnitt war in der letzten Knipmode drin. Nicht nur dass er keine Figurnähte hat, er hat auch noch angeschnittene Ärmel. Es gibt also echt nur zwei Teile plus den Gürtel. Den Halsausschnitt klappt man einfach um und näht ihn fest. 

Alles in allem also eine superschnelle Nummer. Ich musste das Rückenteil mit einer Mittelnaht versehen, weil ich nicht genug Stoff hatte, aber das hat jetzt nicht groß aufgehalten.

Ich denke, man braucht einen gut fallenden, nicht zu dünnen Jersey dafür, den hatte ich zum Glück. Der Streifenstoff ist vom Betty-Barclay-Stoffverkauf in Nussloch, den es leider nicht mehr gibt. 

Das Schnittmuster gibt es hier im knipshop, es ist im februarheft 2018, kommt also demnächst auch in der Fashion Style. 

Ich bin sehr zufrieden, erwartungsgemäß ist das Kleid superbequem und garnicht zuppelig. Mir gefällt der Ausschnitt und die Optik der Ärmel sehr gut. Ich nähe den Schnitt bestimmt nochmal. 

Kommentare:

  1. Das finde ich echt schön! Und so ne schnelle Nummer, das könnte ich auch mal machen.....
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen