19.2.09

Rosali 5,2 / 12





Auch uns hat die Erkältungswelle erwischt, genauer gesagt husten meine drei Jungs schon seit Tagen, der große ist krank geschrieben-aber als Sänger muss man da auch früh handeln. Jetzt bin ich wohl auch dran, naja, noch kann ichs gut aushalten, hoffentlich wird es nicht so schlimm.
Wir haben erstmal eine schöne Hühnerbrühe gekocht, das geht ja einfach, ich war überrascht!
Wir haben dieses Rezept-fast genau-nach gekocht. Und am nächsten Tag einfach ein paar Grießklöschen dazu, das Huhn abzupfen und fertig ist ein tolles Mittagessen. Wir lieben Grießklösschen, ach was, wir lieben ALLE Sorten von Klößen...

Genäht habe ich natürlich auch-und zur Feier des Tages gibt es auch gleich mal ein Tutorial dazu.
Aus meinem großen Rosali-Vorrat habe ich zwei schöne Tischdecken genäht, die eine seht ihr auf dem Foto, die andere ist schlicht nur aus dem blauen Stoff für große Tafeln, wenn der Tisch ausgezogen wird.
Die Tischdecke auf dem Foto mit dem andersfarbigen Rand ist ratz-fatz genäht, vielleicht möchte die jemand nachnähen-ist einfach, auch was für Anfänger!
Übrigens konnte ich sie leider nicht auf dem Tisch liegen lassen, Wuwu (mein kleiner Sohn) hätte sie samt Vase (ein von mir heissgeliebtes Erbstück von meiner Oma) mit den schönen Tulpen von Philips letztem solistische Auftritt vor der Erkältungspause vom Tisch gezogen-nur schnell ein Foto, dann alles wieder in Sicherheit. Naja, dekorieren kann ich ja in 3 Jahren auch noch, wenn sie mich dann mal lassen.....

Hier ist die Anleitung:
Die fertige Tischdecke ist ungefähr 140cm breit, Änderungstipps für die Größe kommen am Ende der Anleitung.

Zuschneiden:

Nahtzugabe von 1cm ist an allen Kanten berücksichtigt.

Mittleres Teil: 1 x 1m

Streifen für den Rand: 4 Stück, 25cm breit und mindestens 130cm lang.
(Bei Stoff mit der üblichen Breite von 140-150cm einfach 25cm Streifen über die ganze zusammengelegte Breite abschneiden, bei Stoff in Patchworkbreite von 110cm muss man der Länge nach schneiden, erstmal das ganze Stoff-Stück auf 130cm Länge kürzen (beide Kanten schön grade schneiden) anschliessend davon 25cm Stücke über die Länge abschneiden.)

Nähen:
Einen Streifen rechts auf rechts auf das Mittelstück legen, an einer Seite schliessen beide Kanten gleich ab. An dieser Seite beginnend die beiden Teile zusammen steppen, aber nur bis etwa 10cm vor Ende des Mittelstückes. Das überhängende Ende des Streifens bitte hängen lassen. Alles genähte jetzt schon zusammengefasst versäubern (später kommt man wegen Nahtkreuzungen nicht mehr so gut dran) und zu einer Seite legen, im Zweifel zum dunkleren Stoff.
Von der rechten Seite her aufklappen.

Der zweite Streifen wird nun an der freien Ecke des angenähten Endes des ersten Streifens rechts auf rechts angelegt und dort bis zum Ende des Mittelstückes gesteppt.
Das überstehende Stück des Streifens wird abgeschnitten. (Ich mach das mit einer Schere auf dem Schoß bei noch zugeklapptem Streifen an der Mittellstückkante entlang), Versäubern, Nahtzugabe zu einer Seite legen, Streifen von rechts aufklappen.
Streifen 3 und 4 wie Streifen Nr. 2 annähen, abschneiden und versäubern.
An die jetzt durch Streifen 4 verlängerte Kante den Streifen 1 fertig annähen, abschneiden, versäubern.

Die zu einer Seite gelegte Nahtzugabe bügeln und von rechts knappkantig absteppen.

Tischdeckensaum zweimal 1 cm einschlagen, dabei gleich bügeln.
Saum annähen. Ecken habe ich wie auf dem Foto gemacht.

Andere Formate zuschneiden:
Mittelstück plus 2x Streifenbreite minus 8cm für die Nahtzugaben ist Durchmesser der Tischdecke, die Streifen müssen bei quadratischen Decken immer mindestens so lang sein wie das Mittelstück + 1x die Streifenbreite.

Beispiele:
Tischdecke 180cm Durchmesser mit Streifen wie oben:
Mittelstück 140cm, Streifen 25cm breit und mind. 165cm lang(140+25+25-8=182)

Tischdecke ca.1m Durchmesser, mit Streifen in 20cm zugeschnittener Breite:
Mittelstück 70cm, Streifen 20cm breit und mind. 90cm lang.

Viel Spaß beim Nachnähen!


Now I caught a cold myself too, my sons and my husband were coughing for some days, so I was just waiting for it. Hope it won't last so long...
We made a healthy and yummie chickensoup, a simple but excellent recipe we found in web (only german, sorry).
The next day some semolina dumplings and the leftovers from the chicken and we had a perfect dinner-we all love semolina dumplings! All kinds of dumplings I think...

Here is what I made recent, two table clothes, one in simple blue rosali, and the other in the two colours of rosali. I've written a tutorial-maybe you want to try?
Unfortunately I couldn't leave it on the table, my little son Wuwu wanted to pull it off including my amazing heirloom-vase (from my grandmother) with the wonderful tulips from my husbands last solo-gig before his cold-break. Only a quick photo, then bring everything in safe places.
I think it is ok for me to start decorating my living room again in let's say 3 years...when they'll let me do then...

Here is a tutorial for the fast-to-sew table-cloth as shown on the photo:

The table-cloth is appr. 56inch wide.

Cut:
4 strips for the border 10 inch x minimum 52inch
1 square for the middle: 20 x 20inch

Seam allowances of 3/8 are given in measurements.

Sewing:
Lay one strip right sides together on the middle piece, corner on corner at one side. Sew from this corner the long side of the strip along until 4 inch before the middle piece ends. Leave the overlapping strip hang on.
Cast the seam allowances of the seam together and press to one side.
Turn the strip open (from right side).
Sew strip 2 right sides together on the other corner of the first sewn strip (on the side where the first seam started), sew along the long side until the end of the middle piece. Cut away the overlapping strip. Cast the seam, press and turn the strip open.
Do so with strip 3 and 4
Now sew the strip 1 on the now extended side until end, cut the overlap, cast and press.
Stitch the pressed seam allowances from the right side.

Fold the edges of the strips round the table cloth twice and stitch.
Corners I made as shown on the photo.

Have fun!

Kommentare:

  1. I just love the material with the beautiful roses on it. A perfect table cloth. I hope you and your family are feeling better.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Katharina,

    erst mal wünsche ich dir und deinen Jungs gute Besserung. Wir sind auch alle immer noch sehr angeschlagen und ich sehne mich nach angenehmerem Wetter!!! Zumindest versprühen deine wunderschönen Tischdecken schon mal Frühlingsgefühle!

    Liebe Grüße

    Bea

    AntwortenLöschen
  3. Gute Besserung Euch allen! Aber bei so einer leckeren Suppe KÖNNEN sich die fiesen Keime bestimmt nicht mehr lang halten!
    So'ne Suppe ist schon was feines...

    LG
    Heike

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,

    habe grade deine tolle Blog und die super Anleitungen angeschaut! Danke für deine Mühe! Ich habe dich bei http://iddensammlung.blogspot.com
    Hoffe es ist in Ordnung!

    LG, Melanie

    AntwortenLöschen