11.5.11

Me Made Mittwoch 6 und Stofflager




Heute zeige ich Euch auch einen Teil meiner Stofflager, dazu hatte Catherine aufgerufen. Das ist insofern sehr passend, da ich mit dem Me Made Mittwoch u.a. versuche eben jenen auch bei mir überdimensionierten Stoffvorrat zu dezimieren.
Wir kennen alle das Problem, die Ideen sprudeln mit dem Einkaufen, aber leider verkaufen die Stoffshops noch keine Zeitkontingente (DAS wär doch mal ne Marktlücke!) und in der Regel kauft man dann für spontane Nähanfälle gleich nochmal neu ein.
Nicht mehr mit mir!
Ich muss mich zwar arg zusammen reissen, aber ich kämpfe mich durch meine Sommernäherei mit UWYH, bisher ganz erfolgreich. Mal sehen wie weit ich komme, denn nicht für jedes dringende Projekt finde ich in meinen Vorräten den passenden (vor allem von der Menge) Stoff... Ich gestehe z.B. einen kürzlichen Bettwäschekauf zum Zwecke des Kleidernähens beim Möbelschweden (natürlich habe ich das Kleid NOCH nicht genäht, Asche auf mein Haupt...)

Jetzt aber erstmal zu meinem heute genähten Rock: Der Stoff lagert schon eine Weile (Jahre!) bei mir, ist ein fester Stoff, ähnlich Jeans, ich hatte (offensichtlich in einem Anfall geistiger Umnachtung) daraus mal eine Hose nähen wollen. Also ist er leider mit dem Rock nicht leer geworden, aber vielleicht gibt es noch eine Tasche oder eine Bermuda.
Den Rock habe ich ohne Schnitt genäht, das geht bei so schlichten Schnitten, schmal mit Abnähern, sehr gut. Da ich einen ähnlichen Rock bei dem warmen Wetter dauernd trage, brauchte ich noch diesen, damit der erste auch mal in die Wäsche darf.
Als kleines Tüdeldü hat er hinten eine Kellerfalte, ich hoffe ich komme so vielleicht auf mein Herrenrad.
Daß ich vorne auch gerne eine gehabt hätte fiel mir leider zu spät ein, dafür hatte ich noch ein Stück rote Zackenlitze, die sorgt hier für den Hingucker.
In der hinteren Mittelnaht sitzt ein verdeckter Reissverschluss, die obere Kante habe ich mit Belegen verstürzt. Sitzt, passt, wackelt und hat Luft.

Die Stoffvorräte lagern nur zum Teil in meinem Nähzimmer. Da ich auch viel Täschchenzeug und PW-Kram nähe, habe ich alle dafür in Frage kommenden Stoffe bei mir. Vor allem die Sachen in der weissen Kommode sind nur für sowas zu gebrauchen. Hier sind auch diverse Körbchen (aber nicht alle *g*) mit Minirestchen, ich kann echt nix wegschmeissen...

Im Schrank lagert alles, was ich an Stoffen sonst bei mir haben muss, diverse Streichelstöffchen, die ich nicht so ohne weiteres für meinen Shop benutzen würde, aber auch z.B. die Reste vom Hochzeitskleid, Bettwäsche alt und neu zum Vernähen und einiges an Klamottenstöffchen, die zumindest für die Jahreszeit passen würden und evt. demnächst "dran" sind. Dazu Fleece-Decken als Quiltfüllung, fertige Quilttops und ähnliche Sachen.
Der Schrank sah übrigens mal so aus, aber schon lange vor dem Umzug war da nicht mehr daran zu denken.
Vor dem Schrank steht der Stuhl, auf dem alles landet, was erst kürzlich irgendwo rausgezogen worden ist, garnicht so voll grad.
Auf dem Speicher ist dann noch eine große Umzugskiste voll von Stoff, der eher nicht demnächst verarbeitet wird und eine blaue Ikeatasche voll Jerseys. Dazu noch einiges an Stoffen die eigentlich aussortiert wurden, aber den Weg zum Blogflohmarkt noch nicht geschafft haben.
Also, ich würde sagen, das reicht noch für eine Weile...
Übrigens finde ich das Gefühl von "Liegt schon drei Jahre hier und ist jetzt endlich zu was schönem vernäht" großartig!

Danke an Catherine für die Idee, bei Mr. Linky sind alle versammelt.

Kommentare:

  1. Dein Rock sieht sehr schön aus, die Litze ist echter ein Hingucker.
    Mir geht es ähnlich mit den jahrelang abgelagerten Stoffen. Es hat sowas befreiendes und gleichzeitig hat man was genäht, was quasi nichts gekostet hat, weil der Stoff ja schon "abgeschrieben" war. Mir geht´s jedenfalls so.

    Viele Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  2. Hihi, dein Stofflager sieht fast so aus wie bei mir!! Warum räumt man es eigentlich nicht gleich wieder schön weg???
    Dein Rock ist toll, leider kann ich keine Röcke tragen...:(
    LG Tina

    AntwortenLöschen
  3. Der Rock ist sehr schick, gefällt mir. Der Kontrast mit dem rot ist super.

    AntwortenLöschen
  4. Genau, so wie Julia gehts mir auch - und wenn das dann noch ein geschenkter Stoff war, dann ists noch besser. Dein Lager ist ja eher durchschnittlich groß - aber da haben sich bei mir jetzt auch etwas die Maßstäbe verschoben.

    AntwortenLöschen
  5. So. Jetzt sieht die Gräfin erst mal in Deinen Schrank. Ein höchst interessantes Depot :-)

    Aber Dein Rock ist toll geworden. Ich verstehe nicht, warum Du Dich selbst zum "DickenPaulinchen" abstempelst. Ich finde, Du machst in dem Rock eine gute Figur (kein falsches Komliment!). Oder bist das gar nicht Du?

    Ich winke Dir!

    Caterina

    AntwortenLöschen
  6. @Julia und Lucy:Ja genau, ich hab auch immer das Gefühl, das neue Teil hat garnix gekostet!
    Und meine Massstäbe was die Stoffbevorratung betrifft haben sich auch gewaltig verschoben, aber erklär das mal meinem Mann ;-)

    @Comtesse Pompesse: Das dicke Paulinchen war ich nie, das war meine Katze (inzwischen verstorben). Ich muss irgendwann mal einen Post dazu machen, denn das werde ich oft gefragt ;-) Kommt vielleicht auch daher, daß mein echter Name eher selten im Blog auftaucht,
    liebe Grüße von KATHARINA!

    AntwortenLöschen
  7. Oh. Die Verwechselung ist mir aber unangenehm... Ich bitte vielmals um Verzeihung.

    Da haben wir beide "fast" den gleichen Namen und ich dachte immer, Du seist Paulinchen... ts, ts, ts...

    Na, wenigstens hat man so ein Gesprächsthema ;-)

    Es grüßt Dich:

    Caterina

    AntwortenLöschen
  8. Super, dein Rock! Und bewundernswert, dass du an die Stoffvorräte gehen willst. Bin schon gespannt auf mehr.
    LG
    A.

    AntwortenLöschen