21.6.11

Ich hab's getan!!





EDIT: Eigentlich wollte ich den Post schon am 21. nachmittags hochladen, aber aus unerfindlichen Gründen findet Blogger manchmal meine zuletzt hochgeladenen Fotos nicht. Mittlerweile habe ich den Verdacht, es geht nicht nur mir so!? Oder weiss jemand Rat?
Immerhin kann ich jetzt berichten, daß sie begeistert getragen werden und gut passen, *schweissvonderstirnwisch*.

He, das ist ja schon der zweite Post heute! Das spricht einerseits dafür, daß ich echt viel geschafft habe, andererseits hat sich das letzte Projekt als recht flott erwiesen.
Also: Ich habe UNTERHOSEN genäht! Aber (noch) nicht für mich, sondern für die Jungs. Irgendwie geht nämlich der Vorrat an ebensolchen nicht ganz synchron mit unserem Wäscheturnus, zumindest seit der kleine Mann auch endlich welche braucht. Und da dachte ich, stock ich doch mal den Vorrat auf und verbrauche gleichzeitig ein paar Reste.
Dies hier sind jetzt "nur" Boxershorts, das geht einfach und schnell und man braucht nur ein Gummi im Bund. Das ist dann auch schon das kniffligste dran, ich habe mehrere Methoden ausprobiert, am leichtesten fand ich es, den doppelt gelegten Bund rechts auf rechts mit der Hosenoberkante zu verstürzen (natürlich gedehnt), ein schmales, bereits zum Ring geschlossenes Gummi wird dabei im Bund eingenäht, aber nirgends mitgefasst, der Bund ist also ein Stück höher als das Gummi. Ich habe auch mit breitem Gummi probiert, daß dann mitsamt dem Bund festgenäht wird, aber das ist ein ziemliches Gepfriemel. Mit dem Gummi näht es sich nicht so gut, zudem ist es dadurch natürlich sehr dick und man muss alles dehnen, also Hosen und das Gummi, alles in allem sehr aufwändig.
Zu aufwändig war mir auch die Umbauerei zur Coverlock, ich hab einfach den dreigeteilten Zickzack für den Saum genommen.
Damit die Kinder wissen wo vorne ist, gabs ein paar Stempel drauf. So jetzt bin ich seeehr gespannt, ob die Hosen überhaupt getragen werden, meine Kinder sind was das betrifft sehr schnäkig.

Kommentare:

  1. Hallo Katharina,

    die Buxen sind klasse... genau solche muss ich jetzt demnächst meinem Sohn auch nähen... er mag die "engen" gar nicht mehr gern... am liebsten mit Bein...

    GLG

    Andrea

    P.S. Ist das Päckchen angekommen... laut Sendungsverfolgung sollte es heute angeliefert werden?

    AntwortenLöschen
  2. Die Unterhosen sind super geworden und das mit dem Stempel ist eine gute und schnelle Idee. Ich habe tatsächlich auch schon einige Unterhosen, vor allem auch lange für den Winter, für meinen Kleinen genäht, als er endlich endlich welche brauchte...Im Winterheft von Ottobre ist ein ganz netter Schnitt für eine Art "retroslips". Die von dir beschriebene Art den Gummi einzunähen finde ich auch am besten.
    Zuerst dachte ich ja, Kinderunterhosen, so einen Quatsch nähe ich nicht. Aber, die sind so schnell genäht, verbrauchen so wenig Stoff und sehen auch nach 100 Wäschen super aus und keine Gummi und sonstigen Fäden hängen heraus.
    Viele Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen