28.1.13

Heidi meets Elsa

Ich bin voll im Strickwahn. Wobei ich sagen muss, dass Strickgefühl ist ein ganz anderes als das nähgefühl. Werde ich beim Nähen vom Eindruck in höherer Mission unterwegs zu sein angetrieben, macht sich beim Stricken mehr so ein Gefühl von grenzenloser Faulheit breit. Einfach auf dem Sofa lümmeln und Stricken, ja haben Sie denn nichts zu tun, Frau Hirsch? Langsam verstehe ich die Leute, die fragen, wo man denn die ganze Zeit hernimmt. Einfach so rumsitzen und die Zeit totschlagen, ja, das kann nicht jede. Aber ich sage Euch, nähen ist was anderes. Nähen ist wichtig, jedenfalls wichtiger als aufräumen. Und im Nähzimmer sieht man das Chaos sowieso nicht.
Nun gut, ich übe mich im faul rumsitzen. Und entdecke noch mehr haben-wollen-Dinge. Z.B. das Titelmodell dieser Elsa. Ist das nicht ein Traum, diese bestickten Ärmel? Der Traum bekommt leider schon zu Beginn der Anleitung alptraumhafte Züge "wir beginnen die Jacke am Rücken mit 110 Maschen..." Haha, nee, sicher nicht! 110 Maschen, du liebe Güte...
Ich überlege jetzt, die Jacke entweder zu nähen und dann zu besticken (interessanterweise gibt es ein Schnittmuster im Heft, wahrscheinlich um die Strickarbeit zu kontrollieren, toll!).
Oder ich krame die Knittax meiner Oma hervor. Das wäre die elegantere Lösung. Muss ich mir nur was für den unteren Abschluss der Jacke überlegen, Bündchen finde ich nämlich nicht so Schick und das kann die Strickmaschine nicht.

Und zuerst stricke ich mal Heidi fertig, Heidi ist bei mir graugrün. Die Originalfarben sind zwar total schön aber ich habe glaube ich nichts, was ich dazu anziehen könnte. Also lieber grau. Die Wolle ist vom hiesigen Kaufhof, der eine kleine, eher spezielle Wollabteilung mit vielen Polytierchen hat. Dafür gab's da dieses schöne Grün und ein tolles Petrol, das Grau ist immerhin zur Hälfte aus Merinowolle. Ich hatte zwar bei Rebecca von dem Originalgarn andere Farben bestellt, aber die gehen leider nicht, schade.
Desweiteren habe ich gestern das "perfekte Tuch" entdeckt, aber dazu wann anders mehr...



Kommentare:

  1. Das ist aber auch eine schöne Farbzusammenstellung. Viel Spaß noch weiterhin beim stricken.

    L.G. Ute

    AntwortenLöschen
  2. Hach, ich schmachte ja all die Heidientwürfe an! Deine Variante in grau-grün gefällt mir sehr, da sieht das Muster ja ganz besonders hübsch aus! Und die Sache mit den 110 Maschen....NÄHEN...definitiv ;-)
    LG Christina

    AntwortenLöschen
  3. Das sind ja auch supertolle Farben!
    Ich (lasse) stricke(n) in fast den Original-Farben. Das Korall war mir zu...korallig, deshalb ein chilirot.
    Sieht auch sehr gut aus, die Mutti hat heute mal probeweise angehalten und meint, das wird wohl passen.
    Ich bin gespannt. Auf mein Jäckchen, auf dein Jäckchen und auf die der Anderen!
    Und ich werde mich auch gleich faul lümmeln- mit der Häkelnadel an der Frau!
    Liebe grüße,
    BuxSen

    AntwortenLöschen
  4. Diese Farbkombi sieht auch total klasse aus. Meine Wolle liegt auch schon bereit, doch ich muss erst noch etwas anderes fertigstricken, bevor ich mein Heidi-Projekt beginne.
    LG Mirella

    AntwortenLöschen
  5. Oh, die wird ja auch schön! Und Elsa würde mir auch gefallen.
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht schon toll aus. Interessant wie die verschiedenen Farbkombinationen wirken.

    AntwortenLöschen
  7. Die Heidivariante finde ich noch viel toller als das Original - die Farben sind klasse zusammen. Liebe Grüße Elsa

    AntwortenLöschen
  8. Ooooh, ich wäre sehr für die Knittax mit genauer Darstellung wie das funktioniert, da ich auch ab und zu damit liebäugle eine Strickmaschine zu kaufen :)

    AntwortenLöschen
  9. Oh ha ... tolle Farbzusammenstellung ... Gefällt mir seeehr gut. Genauso schön wie die Originalfarben.
    Ist schon ein verrückter Knitt-Together ;0)

    Liebgruß Doreen

    AntwortenLöschen
  10. Schöne Farbkombination, hach ich wünschte ich könnte so toll stricken. Dann würd ich auch HEIDI tragen.

    Lg Claudia

    AntwortenLöschen
  11. Sag' doch nicht "Zeit totschlagen", stricken ist Entspannung pur. Und ich glaube irgendwo gelesen zu haben, daß das gleichmäßige, wiederkehrende und das leise Geklapper der Nadeln sehr zur Entspannung beiträgt. Und dazu noch besser ist als Yoga, denn das kann zu Depressionen führen. Vielleicht kann ich Dich dadurch ja doch noch zu 110 Maschen verführen?

    AntwortenLöschen
  12. Das ist ja eine wunderbare Farb- und Musterkombination!
    Mir gefällt das sehr gut. Viel Spaß beim Weiterstricken!

    Liebe Grüße,
    Rosefairy

    AntwortenLöschen