22.4.13

Himmelfahrtskommando Teil 3

Melde gehorsamst: Der Zuschnitt ist vollzogen! 
Also zuschneiden bleibt mühsam und irgendwie unerquicklich (oder macht dieses Häuflein schon hoffnungsvoll stolz? Irgendwie nur ein bisschen), jedenfalls bei so vielschichtigen Projekten wie gefütterten Jacken. 
Ich bin sehr froh, dass ich so weise war und die kennzeichnenden Buchstaben schön groß auf die Schnitteile geschrieben habe, sonst wär ich bei dem Wust an ähnlichen Teilen bestimmt schnell wahnsinnig geworden. Entgegen der Anleitung habe ich vor, auch die Schulterpartie und das gesamte mittlere Vorderteil zu verstärken, die Gabardine ist wirklich sehr fließend. 
Vor dem Zuschneiden habe ich versucht, den Brustpunkt an den Prinzessnähten etwas nach unten zu legen, keine Ahnung ob mir das gelungen ist (kennt jemand eine Anleitung dafür?). Das ist, neben der Schulter, ein Punkt, den ich wohl immer ändern sollte. Notfalls gibt die Nahtzugabe ja noch etwas Spielraum, ich bin gespannt. 




Alle anderen finden sich bei Alex , ich reihe mich reichlich spät ein...

Kommentare:

  1. Lustig, genau das hab ich die Tage gemacht, bei einem Burdaschnitt mit Prinzessnähte den Brustpunkt nach unten gesetzt, ich komme wohl nicht drumrum, den Brustpunkt immer zu verlegen, der ist mir einfach zu hoch :( Wenn mein Vorgehen erfolgreich war, werde ich meine Vorgehensweise bloggen ;)

    LG Beate

    AntwortenLöschen
  2. http://sewingpatternsonthenet.com/fitting%20the%20bust%20%26%20upper%20body.pdf

    Hilft das? :-)

    AntwortenLöschen