22.5.13

Himmelfahrtskommando: B-Premiere


Das wäre dann buchstäblich in letzter Minute, hallo rote Jacke!
Auch wenn ich zwischendurch mal beim Sew-Along geschwänzt habe war ich im Kopf viel bei der guten Lady Grey, eher eine Lady in red. 


 
Ganz ohne ist der Schnitt nicht ich bin auch jetzt noch nicht mit allem zufrieden. Als ich das erste mal den angenähten Saum begutachtet habe, war ich ziemlich entsetzt, wahnsinnig weit, irgendwie ungünstig in der Länge (und schlecht blind genäht hatte ich dann auch noch). Erstmal musste ich sie in die Ecke pfeffern, wenn man sich am Ziel wähnt und dann garnichts mehr geht, ist bei mir die Motivation erstmal futsch. 



 
In einer ruhigen Stunde habe ich dann tatsächlich alles wieder aufgeschnitten, abgesteckt und geprüft und jetzt alles neu gemacht. Ich hab reichlich an Weite rausgenommen, ein paar Zentimeter gekürzt, vorne mehr als  hinten, was einen netten Vintage-Touch ergibt. Außerdem die Taschen nach oben versetzt, die saßen so, dass sie im Saum hingen, seltsam.
In der Anleitung wird das Futter nicht mit dem Oberstoff verbunden, also nur am Saum natürlich, beides wird separat gesäumt und hängt halt übereinander. Das fand ich komisch, wollte es lieber 'richtig' machen, aber musste dann nach getaner Arbeit feststellen, dass das, vielleicht wegen des stark ausgestellten Saumes, einfach nicht geht, steht alles auf und ab und überhaupt, neenee.
Alles wieder auftrennen, seufz. Jetzt also doch wie in der Anleitung, das hätte ich ja auch einfacher haben können.
Perfekt ist er trotzdem nicht, aber etwas besser als auf den Fotos, da war er noch ungebügelt.

Was mich noch zweifeln lässt ist der Knopf, da muss noch einer hin, 10cm höher oder so, der Ausschnitt steht so etwas seltsam auf. Nun gut, muss ich mal nach zwei gleichen Knöpfen Ausschau halten, dieser ist natürlich ein Einzelstück.
Ansonsten bin ich jetzt gespannt wie sich jetzt im Alltag bewährt, ist ja schon reichlich rot und so. Die 3/4-Ärmel sind für jetzt im Moment fast ein bisschen frisch, ähem...
Aber passen tut sie und schön finde ich sie schon. Vor allem in Kombination mit dem Pünktchenfutter! Bessere Tragefotos gibt es demnächst.

Vielen Dank an Alex von Mamamachtsachen und Steffi von 18Gradnord für diesen schönen Sew-Along, ohne den ich mich sicher erst viel später an diesen Schnitt gemacht hätte!





 
 

Kommentare:

  1. Ich find die Jacke wunderschön. Die Farbe und der Kragen sind ein träumchen.
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Also ich finde die Jacke sieht ganz toll aus! Der Kragen, die Farbe, die kleinen Ärmelchen - Hach :)

    Und zum aufspringenden Kragen: Vielleicht lieber einen versteckten Knopf/Druckknopf anbringen?

    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schön, deine Jacke! Ich hätte nur ein Problem mit den 3/4 Ärmeln. Wenn ich die trage friere ich immer : (, deshalb für mich lieber immer lange Ärmel! Aber bei dir sieht es schick aus und die Idee mit dem Druckknopf, dem versteckten, wäre doch eine Überlegung wert!

    Schönen Tag!

    AntwortenLöschen
  4. Rote Jacken sind ja per se schön. Bei deiner gefällt mir besonders der Kragen (und das Pünktchen-Futter). Ich würde auch noch ein Häkchen unterhalb des Kragend befestigen.
    Aber wie oft trägst du die Jacke auch tatsächlich vorschriftsmäßig geschlossen?
    Ich hab meine Jacken-außer im Winter-meist offen.
    LG,
    BuxSen

    AntwortenLöschen
  5. Deine Jacke ist superschön geworden, und sieht toll aus. Ich hatte sie ja auch genäht und das gleiche Problem: Nach unten am Saum zu weit ausgestellt und zu glockig. Habe dann auch alles abgesteckt und enger gemacht und war dann ganz zufrieden. Aber der Kragen ist so schön, der macht die ganze Arbeit wieder wett. Ich bin auf Fotos an Dir gespannt. Liebe Grüße Susi

    AntwortenLöschen
  6. Klingt nach viiiiiel Arbeit. Aber die hat sich eindeutig gelohnt! Ein besonders schöner Mantel, an dem du bestimmt lange Freude haben wirst!

    LG, Tina

    AntwortenLöschen
  7. Puh, auch so eine schwierige Geburt. Ich kenne das Gefühl, wenn man den ganzen Kram nur zu gern in die Ecke pfeffern und drauf rumtrampeln möchte, sehr gut.
    Trotz aller Widrigkeiten ist die Jacke sehr gut geworden. Schon auf Deinem Handyfoto kann man erkennen, dass die Jacke gut sitzt. Da hat sich der ganze Punk doch gelohnt!

    LG Luzie

    AntwortenLöschen
  8. Oh ja, dass kenne ich. Es ist immer blöd, wenn's kurz vor dem Ende so richtig hakt. Sich dann wieder aufzuraffen ist schwer.
    Auch ohne massive Schwierigkeiten(außer Zeitproblemen) brauchte ich erst mal noch den Aufruf zur B-Premiere, um mich wieder an die Arbeit zu machen.

    Liebe Grüße
    U.

    AntwortenLöschen