23.8.13

Das Kleid mit den roten Vögeln


Ich finde ja, die Frage wieviele Kleider frau braucht, eigentlich nebensächlich. Das nächste Kleid ist immer das sehnsüchtig erwartetste, so wüsste ich garnicht wieso ich jetzt aufhören sollte welche zu nähen, nur weil schon einige in meinem Schrank hängen.
Außerdem stelle ich mich gerne weiteren Herausforderungen. So ist das doch mit allen Hobbies, der Weg ist das Ziel und macht riesig Spass. 
Mit dem Basisschnitt war das elende Passformproblem endlich in den Griff zu kriegen, aber da kann ich immer noch viel lernen. Ich merke jetzt z.B., dass ich mit einigen Kleidern, die noch ohne Basisschnitt genäht waren, einfach so unzufrieden bin bzw. mich darin so unwohl fühle (Stichwort Zuppelkleid), dass ich die eigentlich aussortieren könnte. (Könnt ihr das, selbstgenähte Sachen einfach weggeben? Ich bin noch unschlüssig.)
Ein grosser Vorteil beim Selbstschneidern ist ausserdem, eine echt eigene Idee oder eine genaue Vorstellung umzusetzen. Ich erinnere mich, dass ich zu Zeiten wo ich noch Kleidung gekauft habe, mit genau solchen Vorstellungen losgezogen bin, das war schrecklich und, wen wundert's, selten erfolgreich.


Anfang des Sommers fiel mir der Rest von diesem Stoff in die Hände, genau meine Farbe, dunkelschlamm oder so, das Material ist eine etwas festere Baumwolle. Dazu kam mir dann die Idee, ihn mit roten Vögeln zu besticken, ähnlich wie Anja Rieger es mit ihren Schuhen gemacht hatte (Anja, falls Du das liest, ich schrecke immer davor zurück, Designs zu kaufen, die nicht in VP3 sind, die müsste ich erst umständlich bei meinen Eltern auf dem PC umwandeln. Nur so als Hint für zukünfige Einkaufsauffreuden...)
Im Urlaub hab ich immer wieder genau dieses Kleid vor Augen gehabt, (ich BRAUCHE ein Kleid mit roten Vögeln drauf!!) genäht hab ich es dann aber erst Montag abend, als Anlasskleid zur Einschulung. Wenn ich schon für den Sohn nichts extra nähen darf, wollte ich dann aber wenigstens selber ein neues Kleid!
Der Schnitt ist aus der Knip, hier, hier und hier schon genäht und wirklich oft getragen. Auch das zuerst angezweifelte grüne habe ich oft angehabt und mag es inzwischen sehr. 
Das Kleid ist ideal für heisse Tage, ärmellos und mit weitem Rock ist man luftig aber trotzdem gut angezogen, Lorelady geht ja nicht für überall ;-), für mich war das mein Schnitt des Sommers!


Das Kleid ist mit diesen Schwalben von Urban Threads bestickt, die Vögel der Datei sind netterweise auch einzeln zu nutzen, ich hab erst den Rock bestickt und nach dem ersten Vogel geprüft, ob der evt. Lücken hat für den vorderen Vogel. Hat er zum Glück nicht, ich wollte nämlich gerne den hinteren Vogel einzeln auf dem Oberteil.


Ich habe noch nie ein Kleidungsstück für mich bestickt, die Stickmaschine (bzw. die Stickfunktion meiner Nähmaschine) würde sich für das, was ich im Moment so herstelle garnicht mehr lohnen. Aber wo ich sie nunmal habe freue ich mich natürlich, wenn ich jetzt doch mal eine Verwendung für mich selber habe. 
Außerdem liiieeebe ich mein neues Kleid, so insgesamt. Genau so wollte ich es haben!




Kommentare:

  1. Total schön, Schnitt, Farbe und Vögel. Würde ich auch sofort anziehen.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Finde das Kleid super gelungen. NIcht zu verspielt.
    Wäre auch was für mich, doch leider würde ich nicht reinpassen.
    LG Anja

    AntwortenLöschen
  3. Finde ich sehr schick ohne overdressed zu wirken.
    Den Schnitt hätte ich auch gern *seufz*, aber ich versteh kein niederländisch...
    LG Doreen

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschön, den Schnitt finde ich toll und die Vögel sind ein echter Hingucker!
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Total schön! Den Schnitt habe ich ja schon oft bei dir bewundert :-) Steht dir so toll! Vielleicht kann ich mir ja bis nächstes Frühjahr genug Mut zusprechen, mich auch mal an ein so schönes Kleid zu wagen...

    GLG
    Alex

    AntwortenLöschen
  6. wow es ist soooooooooooooooooooooooo schön!!!!!!!!!!! lg manuela

    AntwortenLöschen
  7. Boaaaah....! Ist das toll geworden!!! Der Schnitt ist super und steht dir gut! Und eine schöne Idee mit den Stickereien! :)))
    Grad mal nachgeguckt: meine Nähmaschine verfügt leider nicht über einen speziellen Stickstich.

    lg dani

    AntwortenLöschen
  8. Das ist klasse geworden! Sehr ausgewogen zwischen "besonders" und "klassisch", und ganz Deins. Würde ich auch sofort anziehen *habenwollen* ! Lg, Uta

    AntwortenLöschen
  9. Ein ganz tolles Kleid und NEIN, frau kann nicht genig haben.
    Selbstgenähtes kann ich auch nicht aussortieren. Aber wie wäre es denn, die Kleider z.B. hier anzubieten. Es finden sich bestimmt Käufer, die die Arbeit zu schätzen wissen. Ich wär so ein Jemand *tüdelü*

    AntwortenLöschen