9.3.14

Frühlingsjäckchen-Knit-Along 2014 Teil 3 Erster Zwischenstand


Nach dem fertig gestellten Nuvem strickte sich das Deco-Jäckchen zunächst ziemlich schnell, Vorder- und Rückenteil werden in einem Stück gestrickt. Dann müssen nur die ziemlich schmalen Schulternähte geschlossen werden und die Ärmel werden in die Ärmelöffnung mit Hilfe von verkürzten Reihen eingestrickt (sic!).


 Verkürzte Reihen hatte ich vor meiner ersten (noch unvollendeten) Kate-Davies-Jacke noch nie gestrickt, sie sind wirklich genial. Auch Meike hat in ihrem tollen Brustabnäherpost davon geschrieben, ich stricke allerdings nach der japanischen Methode bei der man den Umschlag mit einem Halter (ich nehme ein Stück Wolle)markiert und erst kurz vor dem Zusammenstricken auf die Nadel zieht. Vielleicht eignet sich diese Methode besser für Fest-Stricker? Die andere sieht bei mir jedenfalls nicht schön aus.
Edit: Ohne Videos hätte ich nicht verstanden wie das gehen soll, diese zwei habe ich mir angeschaut: Eins von Carol Fellner und eins von Nancy Wynn.
Die eingestrickten Ärmel finde ich ziemlich toll, zum einen sieht es hübsch aus, zum anderen kann man so schon während des Strickens anprobieren. Ich habe ein höheres Armloch gestrickt als vorgesehen und daher auch eine größere Anzahl Maschen für den Ärmel, jetzt probiere ich immer an und schaue ob die Abnahmen so ok sind. Die Armkugel finde ich echt schick so.


Das "Deco-Pattern", also das mit den senkrechten Rippen, lässt das Strickstück ziemlich zusammenschnurren, ich war tatsächlich etwas im Zweifel ob es nicht zu eng wird. aber jetzt auf der Puppe sieht es gut aus. Halsbündchen und Knopfleiste werden bei dieser Jacke ziemlich breit gestrickt, das passt dann schon.
Das Strickbild finde ich ganz schön,. kannte ich aber ja schon von der roten Jacke. Ein kleines bisschen steif finde ich die glatt-rechten Flächen. Vielleicht sollte ich mich auf die Suche nach etwas dünnerer Wolle machen die ich mit der gleichen Nadelstärke stricken kann. 

Wie weit die anderen sind kann man hier nachlesen.

Kommentare:

  1. Hallo, die Jacke sieht toll aus, muss ich mir wirklich merken als Urlaubsprojekt!!
    Das mit der japanischen Methode bei den verkürzten Reihen habe ich jetzt allerdings nicht kapiert, einen Umschlag habe ich doch nicht unbedingt, oder? Ich meine, dass ich bis jetzt immer einfach gewendet habe...
    LG, C.

    AntwortenLöschen
  2. Sieht toll aus, aber das mit der japanischen Methode ist mir auch nicht so klar....
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Hab eben zwei Videos verlinkt, bei denen das gezeigt wird. Es geht darum beim Wenden keine Löcher entstehen zu lassen.

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schön! Ich verstehe ja so wieso nix ;) Das Muster sieht jedenfalls toll aus und die Farbe wird wohl zu vielen luftigen Frühlingskleidern passen!

    AntwortenLöschen
  5. Wie auch immer Du das gemacht hast - es sieht gut aus!
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  6. Eingestrickte Ärmel sind ja eine Methode, die wirklich sehr schön aussieht. Muss ich mir mal ansehen, danke fürs verlinken.
    Und ansonsten ist das Jäckchen sehr hübsch und läßt sich sicher vielseitig kombinieren.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Du bist aber echt ganz schön fix! Ich habe Deco auch vor ein paar Tagen angeschlagen, habe aber das Gefühl, dass es nur seeeehr langsam vorangeht bei mir.

    LG Luzie

    AntwortenLöschen
  8. Wow, du bist ja schon richtig weit! Und es sieht klasse aus. Schlicht, aber ein Hingucker.
    LG

    AntwortenLöschen