2.7.14

MeMadeMittwoch am 2.7.2014 im Knipkleid


Voilà, mein neuestes Lieblingskleid! Hat was griechisches sagt mein Mann, naja, das kann sein. Es ist sehr bequem finde ich, und schön luftig. Ich trage es seit Samstag durchgehend, hüstel. Wie lange tragt ihr so Eure neuesten Lieblingswerke?
Seit ein paar Wochen schon lag das Schnittmuster für dieses Kleid fertig kopiert bereit, aber erst dank eines tollen Stoff-Care-Pakets aus Berlin konnte ich mich ans Nähen machen, ich hatte schlicht keine ausreichende Menge da.


Es handelt sich um das Titelmodell aus der Juni- Knipmode (hier auch als Downloadschnitt zu haben), also kein Umstandskleid im eigentlichen Sinn. Ich weiss jetzt auch garnicht mehr wie ich das abgepaust habe, ist schon zu lange her, ich glaube ich habe kaum Änderungen vorgenommen, wahrscheinlich ab Taille eine Größe mehr oder so.


Der Schnitt ist ganz schön tricky, deswegen frisst er auch soviel Stoff und ich hatte schon bei  Zuschneiden einen Knoten im Hirn. Ich war sehr dankbar über die Fotoanleitung hier und kann nur empfehlen bei evt. Interesse die Anleitung abzuspeichern, ewig wird die auf der HP nicht vorgehalten werden.


Das oberste Teil ist das Vorderteil, das liegt mit der Ausschnittkante nach oben (!!) auf dem Stoff, die anschliessende Kante rechts abwärts ist die Schulternaht, der Bruch ist gefühlt in der Taillennaht. Das unterste Teil, das vordere Rockteil, wird mit den zwei oberen Streifen mit dem Oberteil verschlungen. Der Strich rechts soll das Taillenband sein, da fehlt was im Druck, bei der langen Version (Modell 16) stimmt die Zeichnung.


Der Knoten wird dank meines Bauches etwas auseinandergezogen.
Änderungen: Ich habe den Ausschnitt weiter nach oben zugenäht. Ausserdem habe ich am oberen Vorderteil ein Stück von oben (Schulter) weggenommen. Das Teil liegt so auf dem Stoff, daß die Querrichtung des Stoffes vertikal verläuft. Das führt dazu, daß es sich sehr in die Länge zieht (quer ist Jersey je nach Material wesentlich dehnbarer als längs). Ich könnte sogar noch etwas wegnehmen, das mache ich vielleicht nächstes Jahr. Hinter dem Knoten gab es bei meinem Kleid ein Loch, da wo die Teile aneinanderstossen, das habe ich einfach zugenäht, teils mit der Maschine, teils im angezogenen Zustand von Hand. 



Der Stoff ist so hübsch! (Winke zu Cat und Lotti!) Die Ausschnittkanten werden einfach umgeschlagen und festgenäht. Die Rückansicht ist ganz schlicht und wird mit Bindebändern in Form gehalten.


Ich hatte ja ein bisschen Sorge, daß der Knoten aufgrund der geballten Stoffmengen vielleicht nerven könnte, ist aber nicht so, das Kleid trägt sich wunderbar!



Alle anderen bei der wunderbar blumig gewandeten Wiebke im MMM-Blog.
Heute ist schon der vorletzte MMM, huch! Bei uns ist noch Schule bis Ende Juli. Da muss ich mir doch für nächste Woche nochmal was nettes einfallen lassen.

Kommentare:

  1. Das Kleid steht Dir sehr gut.

    Herzlichst

    AntwortenLöschen
  2. Also, da hätte ich wohl auch eher einen Knoten im Kopf als im Kleid.... ;-)
    Sieht aber sehr, sehr schick aus!
    Liebe Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Der Schnitt hat mir auch gleich gefallen, total schön geworden!
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Sieht an dir ganz wunderbar aus und den Stoff finde ich auch richtig hübsch.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Dein Kleid ist sehr schön geworden. Die bunte Variante in der Knip hat mir überhaupt nicht gefallen aber Dein Kleid würde ich sofort anziehen! Da sieht man mal wieder, wie wichtig es ist, den richtigen Stoff zu nehmen, damit so ein toller Schnitt auch wirklich zur Geltung kommt.

    AntwortenLöschen