29.10.14

Herbst-Jacken-Sew-Along Teil 3: Zwischenstand

Gemütlich in der Hotellobby sitzend (wir gönnen uns ein paar Tage Alpenpanorama) mache ich mich mal schniefend (Schnupfen) an den HSJA-Post. Wir treffen uns diese Woche bei chrissie:  
http://chrissys-naehkaestchen.blogspot.de/2014/10/herbst-jacken-sew-along-2014-teil-3.html

Die Themen sind:

Wie weit bin ich bisher gekommen? / Welche Probleme und Hürden tun sich auf? / Mein Probeteil sitzt, jetzt geht es an das "richtige" Stück! / Ich bin schnell und habe den ersten Mantel schon fertig und fange jetzt einen zweiten an. / Hilfe ich habe noch (fast) gar nichts gemacht, kann ich das trotzdem noch alles schaffen? 

Zu 1: die Jacke ist fertig. Also nicht.
Zu 2: Merke: Wenn man am Aussenstoff unten eine Handbreit zugibt, sollte man das gleiche beim Futter zugeben.
Zu 3: Sitzen tut sie tatsächlich gut.
Zu 4: Der Plan war, die Jacke im Kurzurlaub auszuführen, dafür hab ich mich echt beeilt, am letzten Abend noch eine Nachtschicht eingelegt und die letzten Handnähte auf der Autofahrt gemacht. Aber leider, s.o., das Futter ist zu kurz! Das muss ich nochmal aufmachen. Miste! 

Aber da wir ja erst mitten im Sewalong sind hätte ich sowieso keine fertigen Bilder gezeigt. Dafür ein bisschen making of:


Beim zusammensuchen der Zutaten wollte ich soviel wie möglich aus meinem Vorrat nehmen. Deswegen passen die Grüntöne nicht perfekt zueinander, aber es geht ganz gut so bzw. stört mich nicht.
Kopfzerbrechen hat mir die Paspel gemacht die ich in die geschwungenen Schulterpassennähte nähen wollte. Einfache Stoffpaspel schien mir nicht stimmig vom Material her. Aber kann man Leder nehmen oder wird das zu dick? Ich habe keine Erfahrung mit Leder.
 Echtes Leder hätte ich bestellen müssen, daher habe ich es erstmal im örtlichen Handel probiert und nach Kunstleder geschaut. Dunkelgrün habe ich gefunden und gekauft.


Die Bilder lassen sich am iPad nicht tauschen, hier sieht man zunächst mal den ersten dummen Fehler, Reißverschlüsse unterschiedlich rum eingenäht. Was man nicht sieht ist, dass ich die Korrektur dann auch noch ungeschickt gemacht habe, beide öffnen sich jetzt von unten nach oben. Aber das MACHT JA NIX!


Einige von euch interessiert bestimmt die Erfahrungen mit dem Schnittmuster von waffle-patterns. Grundsätzlich finde ich es sehr gut. Das Schnittmuster umfasst Schnitteile für Aussenstoff und Futter, man hat also eine Menge zu Kleben. Im Schnitt sind Nahtlinien und Nahtzugaben gezeichnet, man kann dann die bevorzugte Variante ausschneiden. Ich habe die Nahtlinien ausgeschnitten. Bei meinem Rückenfutterteil fehlte dadurch die Bewegungsfalte, kann sein, dass die bei der Nahtzugabe dabei war.
Ein Fehler war (noch, das SM ist ja brandneu) in meinem Schnitt: die Tasche ist falschherum auf dem vorderen Mantel-Schnitteil eingezeichnet, so herum kann man da nicht reingreifen. Einmal Trennen, das war zu verkraften.
Meine Taschen habe ich mit dem hellen Futter verstürzt,das erleichtert das in Form bringen und beim in die Tasche greifen fühlt man Baumwollstoff, der braune Stoff ist nämlich ziemlich kratzig. Das Rausblitzen des hellen Futters ist Absicht. 


Auch die Ärmel ließen sich gut einsetzen, besser als ich es schon manches Mal hatte. (Die Fältchen sind sicher meiner Schlamperei geschuldet, außerdem habe ich die Ärmelkappe nicht gepolstert.)
Hier sieht man auch endlich die Kunstlederpaspeln. Die Arbeit mit dem für mich total ungewohnten Material ging besser als gedacht, es ließ sich auch doppelt sehr gut nähen. Ich hatte die Paspel mit einer selbstgemachtes Kordel aus BW-Garn gefüllt, hätte ich nur den einfachen Faden wie sonst für Paspeln aus Stoff genommen wäre sie sicher nicht plastisch geworden. Damit sie sich gut in die Rundungen schmiegt muss man natürlich die Nahtzugabe auf ganzer Länge gründlich einknipsen, ansonsten ist sie aber nicht zu steif wie befürchtet.




Ein Zwischenstand, noch ohne Kapuze.
Und unten ein Bild von der Fahrt wo man das schöne Futter auch mal sieht.

Kommentare:

  1. Ein Traum...
    um so ärgerlicher ist die Sache mit dem Futter. Machst du das noch mal komplett neu?
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Die Jacke sieht schon mal klasse aus! Wie willst du das Futter-Problem lösen? Ein anderes rein nähen, verlängern (?) oder sonst wie??????#
    Liebe Grüße
    Trudi

    AntwortenLöschen
  3. Die Paspel gefällt mir sehr gut. Sie lenkt den Blick gut auf dieses Schnittdetail. Wie du das Problem mit dem Futter löst, interessiert mich sehr. Bist du konsequent und schneidest alles nochmal zu oder löst du das Problem pragmatischer und setzt einen Streifen an? LG Frau Neu

    AntwortenLöschen