1.10.14

MeMadeMittwoch am 1.10.2014

Hallo zu meinem ersten MeMadeMittwoch nach der Sommerpause! Für mich ist das ein besonderer MeMadeMittwoch, denn es ist der erste mit Baby und dies ist auch das erste Kleid mit Baby, für das ich mir die Nähzeit jeden Abend meiner Bettschwere abgerungen habe. 
Ausserdem gehöre ich seit Saisonbeginn zu den drei Neuen des MMM-Teams, was mich sehr freut und schon ziemlich spannend ist. Ich habe mich riesig über die vielen netten Kommentare zu uns drei gefreut, danke dafür!


Heute trage (trug, s.u.) ich ein neues rotes Kleid aus Webstoff, der Schnitt ist aus der September-Knip. Hier ist es spätsommerlichwarm, ich hab nochmal die Caprileggings rausholen können.

Dieser Schnitt war ein bisschen ein Experiment, es ist nämlich ein Kleid was nur mit dem Gürtel auf Taille gebracht wird. Oft gesehen, gerne gemieden, ich hatte immer Bedenken dass es sich ungünstig an der Taille und sonstwo bauscht.



Dann hat mir das Modellbild in der Knip aber so gut gefallen, dass ich dachte ich wage es einfach mal. Ausserdem schien mir das schlichte Oberteil flott genäht zu sein. 
Die Knopfleiste habe ich eingebaut, im letzten halben Jahr brauchte ich Platz für den Bauch, jetzt brauche ich stilltaugliche Oberteillösungen.


Die Gürtelbänder habe ich in den Seitennähten eingefasst, original sollen sie in die Falten vorne eingenäht werden. Ausserdem habe ich den Ausschnitt nach Gusto grösser geschnippelt und den Rock ein gutes Stück verlängert.


Natürlich ist figurbetont anders, aber mir gefällt es jetzt ziemlich gut, trotz unabgenähter Stoffmengen. Es hat sowas leicht kittelig-dirndeliges, das mag ich manchmal. Und bequem ist es auch, zudem macht die Farbe was her. Es ist dieses eine, perfekte kirschrot, was nicht leicht zu finden ist. Den Stoff, Baumwollpopeline, habe ich im Betty-Barclay-Outlet gekauft, dort habe ich auch mal einen tollen Jersey in exakt demselben Farbton gekauft, der wurde zu diesem sehr geliebten Kleid.


Wegen des anderen roten Kleid musste ich dieses etwas pimpen, wer braucht schon zwei Uni-Kleider in der gleichen Farbe. Die Borte passt perfekt dazu, leider hat sie nur für den Rock gereicht.  Die hatte ich mal bei Ebay gefunden. Mittlerweile hat das Kleid schon seine erste Wäsche hinter sich, einmal komplett mit Milch eingesaut, der Klassiker. Immerhin weiss ich jetzt, dass die Borte Maschinenwäsche aushält, da hatte ich nämlich so meine Bedenken...




Alle anderen treffen sich heute mit der fabelhaften Dodo auf dem MMM-Blog 

Kommentare:

  1. Rot ist immer gut und das Kleid ist toll, ein bisschen trachtig und gemütlich.
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schick! Gefällt mir richtig gut und ich bewundere immer die jungen Mütter, die, noch halb im Wochenbett so schick daher kommen. Dazu hatte ich ja "damals" so gar keinen Nerv. Lag wahrscheinlich auch an den Zwillingen...
    Ich bin gespannt auf weitere Post-Schwangerschafts-Kleidungsstücke.

    LG
    Barbara

    AntwortenLöschen
  3. Gefällt mir gut! Die Farbe ist wirklich toll und der Schnitt gar nicht bauschig, wie ich von der Schnittzeichnung erwartet hätte. Ich bin gespannt, was Du sonst noch für Stilltaugliche Oberteilschnitte zu Tage förderst - die brauche ich nämlich auch gerade...

    Liebe Grüße und weiterhin eine schöne Baby-Zeit!
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  4. tolles kleid, sehr sehr hübsch ! und die änderungen finde ich echt gut !
    und großen respekt das du deine "abendliche bettschwere " niedergekämpft hast.
    ich schaff das echt ganz ganz selten und ich hab nur 3 teenager...respekt !

    liebe grüße
    stella

    AntwortenLöschen
  5. Ein tolles Kleid! Ich mag so folkloristisch angehauchte Kleider und dir steht es ausgezeichnet!

    AntwortenLöschen
  6. Durch das blusige Oberteil, die Falte im Vorderteil und mit der Borte bekommt das Kleid tatsächlich einen trachtig angehauchten Look, was mir sehr gefällt, tja und die Farbe ist ein Knaller.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Großes Kompliment! Das Kleid ist im allerbesten Sinne kittelig.
    LG

    AntwortenLöschen