9.3.10

mal wieder spoonflower / spoonflower again

Vielleicht erinnern sich meine fleissigen Leser noch an meine letzte spoonflower-Bestellung mit den Retro-Blumenmustern, die mich, ja nun, eher so garnicht überzeugt hatte. Ich hatte anschliessend bei Susa und Hamburger Liebe (danke Euch, Ihr Lieben!) sowie bei spoonflower selbst, die sind ja auch sehr auskunftsfreudig, nach Möglichkeiten gefragt, wie man bei den Farben bessere Ergebnisse erzielen könnte. Daraufhin habe ich die Dateien in LAB umgewandelt, weil dieses Farbsystem besser umsetzbar sein soll von den Druckern bei spoonflower.
Maybe some of you remember my experience with my first prints of the retro-flower-patterns. I was "somehow" disappointed about the colors. After asking spoonflower, susa and hamburger liebe (thanks to all of you!!) I tested the patterns in LAB, which should give better results with the colors.

Nun ja, schaut Euch das Ergebnis an, ein wirklicher Unterschied ist nicht zu erkennen (der Unterschied in der Größe ist von mir erzeugt, hat also nichts mit dem LAB zu tun). Bis auf sehr kleine Nuancen ist für mich am Original auch kaum ein Unterschied, also das war wohl nichts!

But now arrived those fabrics and look at the photo, there is almost no difference between the fabrics in LAB and them in RGB-system (the difference in the pattern-size is made by me, doesn't depend on LAB).
Ein gutes hat das ganze allerdings, die Datei in LAB umzuwandeln ist nicht so einfach, weil das nur die Profiprogramme können, Photoshop Elements kann es nicht und sie ist dann auch wesentlich größer was das Hochladen schwerer macht. Wenn es also in RGB kaum anders ist, kann ich mir das auch sparen.

So when there is no improvement in the results, I don't need to upload LAB-files (since converting to LAB is a little problem because photoshop elements is not able to do it and LAB-files are much bigger than jpg, what makes the upload more difficult).


Jetzt werdet Ihr fragen, aber das erste Foto, das sieht doch super aus (gell?), wie hast Du das denn gemacht?? Jaaa, Trick 17, er funktioniert! Auf spoonflower gibt es die Möglichkeit, die Farben der hochgeladenen Dateien auszutauschen, (über dem Design steht "change colors", das kann man aber nur bei den eigenen Designs sehen), laut spoonflower werden da nur Farben angeboten, die sich als gut druckbar erwiesen haben. Damit hab ich die eine Datei soweit verändert, daß alle kritischen Farben in unkritischen Bereichen sind, also das rot hab ich fast auf Braun gestellt z.B. So sieht die veränderte Datei aus, so das Original. Weil ich nicht recht daran glaubte, daß das was wird, hab ich davon nur diesen Swatch bestellt, 8inch mal 8 inch. Ein edles Stückchen, ich streichle mal weiter...Und siehe da, super geworden! Ich hab zwar noch zwei Fehler gefunden, aber die sind ausgemerzt und jetzt hab ich davon mal mehr bestellt. Freu mich schon! (Und wenn die Stoffe dann fehlerfrei sindkann ich sie auch zum Kaufen freigeben, falls eine von Euch auch ein Stückchen davon haben möchte...)
Ich hab das jetzt mal etwas genauer geschrieben, nicht um Euch zu langweilen, sondern damit andere das vielleicht auch mal ausprobieren. Wenn jemand übrigens andere Erfahrungen mit den LAB-Dateien gemacht hat, würde mich das auch interessieren.

Now you will ask, but what is that nice fabric on the first pic, he? yeah, that's something I tried and it worked out! You can change the colors of the uploaded design on spoonflower ("change color", only at your own designs of course), they say that they convert to colors which have had good results in printing them. So I changed the colors of one of my files, regarding the "critical" colors eing changed in the uncritical direction, e.g. I changed the red in a very red, almost brown color. Look at the original file, and the changed-color-one. Now the result is perfect! Since I didn't dared to hope that this will make a good print I ordered only a 8x8inch swatch, very precious piece, I love it... I found two little mistakes in the file, which I repaired, then ordered more of the pattern and when this will be ok I can make the fabric available for purchase, finally! Maybe this is useful for some of you who want to test ist sometimes, therefore I wrote this detailed description...

Kommentare:

  1. Ich drücke die Daumen, das Stöffchen ist wirklich wunderschön!

    LG Tina

    AntwortenLöschen
  2. Hast Du eigentlich über die Waschprobleme von Spoonflower der letzten Zeit gelesen?? Ich habs bei flickr gesehen ... hast Du damit Probleme?
    Nicht, dass ich mir jemals Spoonflower leisten könnte ...

    AntwortenLöschen
  3. danke für deinen erfahrungsbericht.

    bei meinen ersten beiden swatches hab ich auch diese farbprobleme.

    mein proggi kann nicht in lab umwandeln, ich hab mir deswegen jetzt mal die spoonflower color-chart als swatch bestellt und noch ein fat quarter einer anderen color-chart.
    da sie noch nicht da sind, harre ich noch der dinge, bis ich mich ans umfärben mache und neue swatches bestelle.

    wenn es da neuigkeiten gibt, werd ichs bloggen :).

    lg,

    Pepie

    AntwortenLöschen
  4. Ja, ich habe vor ein paar Monaten - auf Dein Beispiel mit den Elefanten hin - auch ein Muster erstellt, ich glaube mit CMYK-Farbsystem, das war wohl ganz falsch, die Farben sind schrecklich geworden. Gut zu wissen, dass man die Farben auf der spoonflower-Seite dann noch ändern kann.
    Viele Grüße aus Berlin
    Johanna

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe mein Design nach LAB angelegt (unter Verwendung der von Spoonflower zur Verfügung gestellten LAB-library für Illustrator; gibt es auch für Photoshop; die Library beinhaltet nur die Farben, die Spoonflower auch drucken kann, nicht grundsätzlich LAB), und die Farben sind bis auf ganz kleine Abweichungen bei zwei Farben, von denen ich wusste, dass sie problematisch sind, OK gewesen.

    Der Online-Editor auf Spoonflower ist natürlich sehr praktisch für alle, die mit solchen Sachen nichts anfangen oder sie nutzen können.

    AntwortenLöschen