12.12.11

Weihnachtskleid Sew Along Teil 4: Nähen





Also heute kann ich nichts wirklich vorzeigbares präsentieren, vor allem für die Fotos muss ich mich entschuldigen, schwarzes Kleid, miserable Lichtverhältnisse, ein altersblinder Spiegel (die Flecken sind nicht auf dem Kleid!!) und nur die Iphone-Kamera, naja...

Eigentlich wollte ich das von mir so betitelte Probekleid nach dem 50er Jahre Schnitt gestern schon getragen haben, aber es kam anders. Weiterhin bettlägerig krank bis Mittwoch und danach erstmal andere Dinge aufarbeiten müssen. Wir Musiker haben im Advent ja Hochkonjunktur, ich musste gestern auch singen, das hat mich vielleicht Nerven gekostet...Bis Freitag war ich nicht sicher ob es gehen würde, aber dank Pariboy, warmen Apfelsaft und der Komplettausstattung an apothekenpflichtigen Hustenlösern habe ich die Stimme frei gekriegt. Für die Konzerte hat dann das schwarze Knotenkleid herhalten müssen, an stressigen Tagen nicht die schlechteste Wahl (Stichwort Wohlfühlkleid...)

Aber weiter mit diesem hier: Der Kragen, weswegen ich das Kleid ja nähen wollte, ist wunderschön geworden! Auch der Übergang zum Rockteil gefällt mir gut, ein Gürtel tut da sicher noch ein übriges.
Was nicht geht, ist der Sitz des Oberteils und die Ärmel. Die Ärmel würden gehen, wenn ich nicht explizit in diesem Kleid Oboe spielen wollte, dabei hebt man nämlich die Arme etwas an und das wirft dann Falten auf dem Ärmel und zieht ausserdem im Rückteil. Ich werde also am hinteren Teil den Ärmel weiter raussetzen, ausserdem noch alles an Weite aus dem Ärmel rauslassen was geht.
Vorne stimmt die Abnähergeschichte nicht. Komischerweise sind die Abnäher laut Schnitt oberhalb der Brust und die Spitze zeigt garnicht zum Brustpunkt. Ich hatte jetzt beim Nähen mal die Spitze so gut es ging nach unten versetzt, aber die Lage des Abnähers ist insgesamt bescheuert, das beult sich im unteren Bereich des Ärmels bis über die Brust, kann man das sehen(Auf den Fotos die rechte Seite)? Also kommen sie raus (links ist er schon draussen) und ich werde ihn entweder komplett nach unten verlegen, vertikal, oder einen ähnlichen nähen wie beim Ottobrekleid, der geht von seitlich unten schräg zur Spitze hin. So wie es im Moment aussieht, könnte ein solcher Abnäher passen.
Ausserdem muss ich den Ärmel vorne etwas nach innen versetzen, da ist zuviel Stoff zur Mitte hin.
Laut Schnitt soll die Taille der Oberteile angekräuselt werden, aber das sieht nicht gut aus, einen Abnäher vertikal habe ich statt dessen schon genäht.
Ich würde jetzt erstmal die Ärmel reparieren und anschliessend neu über die Abnäher nachdenken, was meint ihr, guter Plan??

Alle anderen sind bei Cat versammelt.

Kommentare:

  1. Wow, das sieht doch auch schon toll aus! Wenn ich allerdings lese, was du alles noch ändern willst--- puh! Das würde ich ja nie hinbekommen. Bin ich froh, dass meines soweit passt, ohne allzu komplizierte Änderungen :-) Bin gespannt auf dein fertiges Ergebnis!
    LG
    Tiffy

    AntwortenLöschen
  2. Du hast recht , der Kragen ist ganz wunderbar ! Eigentlich mag ich solche Kragen nicht so gerne , aber bei Deinem Kleid und an Dir ist er genau richtig ! Bei der Ärmeländerung kann ich Dir wegen Unerfahrenheit nicht weiterhelfen , aber die Idee mit dem schrägen Ottobre Abnäher fürs Oberteil scheint mir die Lösung zu sein .Und hey , dass Du Oboe spielst und singst hat mich schwer beeindruckt !!Ansonsten Gute Besserung und liebe Grüsse Dodo

    AntwortenLöschen
  3. Hey, gute Besserung!!!!
    Sag mal, hast Du abgenommen? Nicht, daß ich je "dicke Bilder" von Dir kannte - aber: Sieht toll aus!! :)

    Toller Kleidschnitt, der Kragen ist genial!

    Wegen des Hochzeitskleides - ich bin Dir noch Antwort schuldig.
    Kömmt, kömmt.

    Wie Du schon sagst: Hochkonjunktur und so.

    GGLG!!!!

    AntwortenLöschen